"Gemeinsam statt einsam"

    Das Daheimbleiben kann auch schöne Seiten haben: viel mit den Eltern und Geschwistern spielen, gemeinsam etwas Kochen oder Backen. Viele Dinge machen einfach gemeinsam viel mehr Spaß. Haben Sie schon unsere Tipps zu den Reihen "Mir ist sooo langweilig" und "Kreative Auszeit" gelesen? In dieser Reihe "Gemeinsam statt einsam" geht es speziell darum, sich GEMEINSAM die Zeit zu vertreiben.

    TIPP 11: Spielt eine Runde TWISTER

    TWISTER ist ein Gesellschaftsspiel für bis zu 4 Spieler. Das Spiel richtet sich primär an Kinder, da es den Gleichgewichtssinn trainiert und die Körperkoordination fördert. Aber auch Jugendliche und Erwachsene haben bei diesem Spaß viel Spaß, da es im Spielverlauf zu vielen lustigen Körperstellungen kommen kann. Das Umfallen eines Spielers kann mit der Abgabe eines Pfandes oder der Einlösung einer Aufgabe bestraft werden.

    Vorbereitung & Spielregeln

    Außer dem Spielteppich bzw. der Spielplane mit großen bunten Punkten (blau, rot, grün, gelb) brauchen Sie noch die Drehscheibe. 

    Nach dem Drehen zeigt die Drehscheibe eine Kombination von Farbe und Körperteil an. Die anderen Teilnehmer versuchen nun, auf der Decke den bezeichneten Körperteil auf einen freien Punkt der entsprechenden Farbe zu stellen. Das Spiel endet, sobald ein Spieler umfällt oder keinen passenden Punkt erreicht.

    Twister wird in der Regel barfuß gespielt, um besseren Halt zu gewährleisten und die Decke nicht unnötig abzunutzen. Individuell kann auch vereinbart werden, dass ein Spieler einen bereits abgestellten Körperteil vorübergehend anheben darf, damit ein anderer einen Zielpunkt besser erreichen kann.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Spielen!

    TIPP 12: Spielt eine Runde DIY-Bowling

    Alles was Sie brauchen, sind 10 PET-Flaschen und einen Ball. Befüllen Sie die Flaschen mit Wasser, so haben sie mehr "Standfähigkeit" und fallen nicht so leicht um. Wenn Sie es etwas bunter mögen, dann bemalen oder bekleben Sie die Bowling-Pins vor dem Spiel noch.

    Nachdem die Bowling Pins nun fertig gebastelt sind, darf fleißig gespielt werden

    Das Spielprinzip von Bowling ist recht einfach: Die Bowling-Pins werden im Dreieck aufgestellt und die Spitze des Dreiecks zeigt zum Spieler. Das Ziel des Spiels ist es, alle zehn Bowling-Pins umzuwerfen. Dazu hat ein Spieler zwei Würfe. Sollten Ihre Kinder tatsächlich alle Pins auf einmal umstoßen, nennt man das einen Strike. Landen die Bowling-Pins allerdings erst beim zweiten Wurf am Boden, nennt man das einen Spare.

    TIPP 13: Spielt das Lieblingskinderbuch als Theaterstück nach

    Schon mit etwa drei Jahren schlüpfen Kinder gern in Form von Rollenspielen in andere Charaktere. Kinder versuchen so spielerisch die Welt der Erwachsenen zu begreifen. Im Rollenspiel versetzen sich die Kinder in andere Rollen hinein, fühlen mit anderen Personen mit, können eigene Gedanken, Sorgen und innere Konflikte aufgreifen und ansatzweise verarbeiten.

    Theater spielen
    Theater spielen

    Was genau sollten Sie den Kindern anbieten? Wollen Sie lieber ein spontanes Stück gemeinsam einspielen, zum Beispiel etwas, das Ihr Kind gerade interessiert oder bewegt? Oder spielen Sie doch mit Ihrem Kind das Lieblingsbuch nach. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gespielt wird, was Spaß macht. Für die mutigeren Kinder, Sie können das Theaterstück auch aufnehmen, zum Beispiel über Ihr Smartphone oder eine Videokamera. Die Oma, Tante, Cousine oder Freundin werden sich sicher über Ihre kleine Theateraufführung freuen. Auf die Bühne, fertig, los!

    TIPP 14: Veranstaltet eine Teeparty à la Alice im Wunderland

    Für kleine Genießerinnen ist eine Teeparty mal eine tolle Abwechslung. Eine Teeverkostung und Teegebäck gehören natürlich dazu! 

    Teeparty
    Teeparty

    Was darf bei einer Teeparty nicht fehlen?

    Zunächst sollten Sie sich mit Ihrem Kind ein Motto überlegen. Wie wäre es mit "Alice im Wunderland"? Gemeinsam könnten Sie kleine Einladungskarten schreiben, damit Mama, Papa und Geschwister auch rechtzeitig erscheinen. Zur Feier des Tages wird dann das gute Porzellangeschirr rausgeholt. Mit hübschen Servietten und passender Deko wird die Tafel zur Teeparty festlich. Die Gäste können kommen!

    Getrunken wird bei einer Teeparty natürlich Tee. Bieten Sie verschiedene Sorten an, auch  Zucker und Milch sollten bereit stehen. Es kommt dabei auf den Geschmack der Gäste an. Gebäck oder Kekse dürfen auf einer Teeparty natürlich auch nicht fehlen. Auch kleine Muffins passen hervorragen zum Tee. 

    Muffin Etagere
    Muffin Etagere
    buntes Gebäck
    buntes Gebäck

    TIPP 15: Backt Osterplätzchen für die Familie

    Ostern kommt in vielen Formen und Farben und verzaubert vor allem unsere Kleinen. Ostern hat definitiv mehr zu bieten als nur das traditionelle Ostereier-Einfärben. Damit es dieses Jahr besonders spaßig für die Kleinen wird, haben wir für Sie kinderleichte Oster-Rezepte sowie hilfreiche Tipps.

    Am einfachsten backen Sie mit Kindern mithilfe von Ausstechern. Sie stellen einen Mürbteig her und stechen diesen mit Oster-Ausstechern aus. Nach den Backen können die Kinder die Plätzchen nach Herzenslust verzieren.

    Ausstecher Osterei
    Ausstecher Osterei
    Austech-Set Osterei
    Ausstech-Set Osterei
    Osterkekse
    Osterkekse

    Mürbteigrezept:

    150 g Butter, 300 g, Mehl, 80 g Zucker, 1 Ei (Größe M), Salz

    Schneiden Sie die kalte Butter in Würfel. Mehl, Zucker, Ei und Salz geben Sie in eine Schüssel. Die Butterwürfel geben Sie ebenfalls dazu und verkneten alle Zutaten gut mit den Knethaken des Rührgerätes. Anschließend sollten Sie den Teig für mindestens 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

    Nun können Sie den Teig ausrollen und die Plätzchen ausstechen.

    Im vorgeheizten Backofen auf 180 °C backen Sie die Plätzchen ca. 10 Minuten.  Wenn die Plätzchen abgekühlt sind, können Sie sie nach Belieben verzieren.

    Für Kinder gilt oftmals: Je bunter, desto besser! Stellen Sie Ihren Sprösslingen deswegen eine große Auswahl an toller Dekoration zur Verfügung und motivieren Sie sie dazu, lustig darauf los zu dekorieren.

    Etagere von Kitchen Craft
    Etagere von Kitchen Craft
    Deko für Muffins von Kitchen Craft
    Deko für Muffins von Kitchen Craft

    Oder backen Sie mit Ihren Kindern ein kleines Osterlämmchen.

    Für die Vollbackform Lamm (Inhalt 1 l) brauchen Sie:

    150 g weiche Butter oder Margarine

    150 g Zucker

    1 Packung Vanillin-Zucker

    1 Prise Salz

    ½ Röhrchen Natürliches Zitronen-Aroma

    3 Eier (Größe M)

    200 g Weizenmehl

    1 gestrichenen Teelöffel Backpulver

    Puderzucker zum Bestreuen

    Für den Rührteig rühren Sie die Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig. Nach und nach fügen Sie Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Aroma unter Rühren hinzu, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Dabei rühren Sie jedes Ei etwa 1/2 Minuten auf höchster Stufe unter.

    Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und rühren das Gemisch in 2 Portionen kurz auf niedrigster Stufe unter den Teig. Anschließend füllen Sie den Teig in die Backform. Die Backform stellen Sie auf ein Backblech und schieben dieses für ca. 55 Minuten auf unterster Einschubschiene in den Backofen.

    Nach den Backen lassen Sie das Gebäck für 10 Minuten in der Form stehen. Stürzen Sie es auf den mit Backpapier belegten Kuchenrost. Nach Erkalten kann das Lamm nach Belieben mit Puderzucker bestreut werden.

    Tipp: Falls das Lamm nicht gerade steht, dann schneiden Sie es unten mit einem Messer gerade. 

    Viel Spaß beim Nachbacken.

    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren