Planen Sie !

"Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete." Von wem das Zitat genau stammt, ist nicht überliefert, aber es enthält soviel Wahrheit. Wer sein Essen plant, spart Geld und Zeit und gewinnt zusätzlich Genuss. Fertig zubereitetes Essen, ob im Restaurant oder aus der Tiefkühltruhe, ist im Vergleich immer teuerer.Eine Essenszubereitung mit frischen Lebensmitteln benötigt keine Konservierungsmittel und Sie wissen, welche Lebensmittel verwendet worden sind. Planen Sie mit etwas Übung auch die Zusammensetzung der Nährstoffe (zum Beispiel mit einer App), so vermeiden Sie zusätzlich die versteckten Dickmacher.

Der wichtigste Tipp für alle, die auf Ihre Ernährung achten möchten und nicht jeden Tag frisch kochen können oder wollen: Kochen Sie mehrere Essen auf einmal. Viele Gerichte kann man mühelos ein bis zwei Tage gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. So vermeidet man am Abend die "Ich-will- schnell-etwas-Essen-Tiefkühlpizza-Falle" und hat im Kühlschrank ein hochwertiges Essen vorbereitet, das eventuell nur noch aufgewärmt werden muss.

Ein guter Zeitsparfaktor ist eine gründliche Organisation der Lagerung. Es klingt vielleicht kleinkariert und spießbürgerlich, aber je systematischer Sie Ihre Lebensmittel lagern, desto schneller können Sie Ihr Essen zubereiten. Sie wissen genau wo alles liegt und sparen sich viele kleine Schritte. Verschließbare Dosen zum Beispiel können nicht umkippen oder auslaufen, sind stapelbar und nehmen weniger Platz ein. Wenn Sie dann noch gut beschriftet sind, kann auch fast nichts mehr schiefgehen. Es soll ja Menschen geben, die verwechseln "auf die Schnelle" Zucker und Salz.Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: Wenn Sie Ihren Einkauf für die nächste Woche planen, haben Sie sehr schnell einen Überblick, was habe ich noch ausreichend da, was muss ich einkaufen. Sie geben also nur Geld aus für das, was Sie wirklich benötigen.Wenn Sie kurzfristig einkaufen und lagern, können Sie saisonal und regional kaufen. Bei der Zubereitung werden Sie den Unterschied schmecken. Frisch zubereitetes Essen, mit Zutaten die man kennt, schlägt immer industriell gefertigte Nahrung.